Hilfsnavigation
Sprachwechsler
Seiteninhalt

DA62 SurveyStar Vermessungsflugzeug wird an die GeoFly GmbH übergeben

Die GeoFly GmbH unterschrieb im Juni 2020 den Vertrag für ein neues Vermessungsflugzeug vom Typ DA62 SurveyStar des österreichischen Herstellers Diamond Aircraft. Es ist das erste Flugzeug, dieser Bauart, welches speziell für die besonderen Anforderungen von Vermessungen aus der Luft angepasst wurde. Jetzt, Mitte Februar 2021, ist es endlich soweit: Das Special Mission Aircraft ist bereit für seinen Einsatz bei der GeoFly GmbH am Business Airport Magdeburg.

In enger Zusammenarbeit zwischen der GeoFly GmbH und Diamond Aircraft wurden die Anpassungen des Flugzeugs, das für den Einsatz in niedrigen und mittleren Höhen vorgesehen ist, entwickelt und umgesetzt. Die notwendigen Umbauten wurden speziell für den Einsatz von Hochleistungskameras und Laserscan-Systemen durchgeführt. Zum Einsatz kommen dabei Sensorsysteme der österreicherischen Unternehmen Vexcel-Imaging und Riegl. Ferner wurden Stabilisierungskomponenten der Thüringer Firma SOMAG aus Jena sowie Navigationsinstrumente des Unternehmens IGI mbH aus Kreuztal in Nordrhein-Westfalen in das Flugzeug integriert.

„Wir versprechen uns von diesem Flugzeug eine weitaus effizientere Durchführung unserer weltweiten Vermessungsprojekte.“ erklärt Aicke Damrau, Geschäftsführer der GeoFly GmbH. „Die DA62 verbraucht gerade ein Drittel des Treibstoffes von herkömmlichen Flugzeugen mit einer ähnlichen Leistungsfähigkeit. Insofern können wir mit diesem Flugzeug nicht nur die Betriebskosten signifikant senken, sondern leisten gleichzeitig einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz und gegen den Klimawandel.

Bereits im Dezember 2020 konnten wir hier in Magdeburg die ersten Test- und Kalibrierungsflüge durchführen. Die Piloten erhielten zudem, durch spezielle Trainings, die notwendigen Zulassungen zum Führen dieses Flugzeugtyps.“ so Damrau.

Die offizielle Übergabe des Flugzeugs fand am 15. Februar 2021 in Wiener Neustadt am Unternehmenssitz der Diamond Aircraft statt. Damit hat das erste Vermessungsflugzeug vom Typ DA62 seinen Betrieb aufgenommen. Das Flugzeug ist bereits fest für verschiedene Aufgaben im Bereich der 3D-Analyse von Städten und der klassischen Herstellung von Luftbildkarten eingeplant.

GeoFly beschäftigt am Standort Magdeburg ca. 30 Mitarbeiter und ist im Bereich der Fernerkundung an vielen weltweiten Projekten beteiligt. Unter anderem war das Magdeburger Unternehmen an der Analyse der Hurricane-Schäden auf den Bahamas im Jahr 2019 beteiligt. Neben der klassischen Landesvermessung gehören auch Dokumentationsflüge zu Gletscherbewegungen und Vulkanaktivitäten in Island und Grönland zum Aufgabenbereich des Unternehmens.

Nach oben
Facebook Youtube
Kontakt: Geofly GmbH

Ottersleber Chaussee 91
39120 Magdeburg

Tel.: +49 391 5095958-0
Fax: +49 391 5095958-99
E-Mail: post@geofly.eu

Downloads