Hilfsnavigation
Sprachwechsler
Seiteninhalt

Thermographiebefliegung

Die GeoFly GmbH übernimmt die Leistungen der SCANDAT Gesellschaft für innovative Fernerkundungstechnologien mbH. Wir erweitern damit unser Leistungsspektrum im Bereich der Thermografiebefliegung um ein Vielfaches. Als offizielle Unternehmensnachfolge agiert die SCANDAT GmbH sukzessive unter dem Dach der GeoFly GmbH und wir sind stolz darauf, die Expertise aus dem erfolgreichen Familienunternehmen mit unserem Know-How zu vereinen.

Thermographie Leistungen im Überblick

  • Thermalflüge mit Wärmebildkameras
  • Erfassung des Wärmeabbildes der Erdoberfläche
  • Erstellung von Wärmeemmissionskarten
  • Definition von Wärmeverlustklassen

Thermographie im Detail

Die Thermographieerfassung der GeoFly GmbH gliedert sich in verschiedene Bereiche:

1. FERNWÄRME - Befliegung von über- und unterirdischen Fernwärmeleitungen zur Ermittlung von Schadstellen

Zuverlässigkeit, Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit, Wartungsfreundlichkeit und wirksamer Umweltschutz sind nur einige Vorteile der immer wichtiger werdenden Komponente Fernwärme in komplexen Energiebewirtschaftungssystemen. Isolationsschäden an Fernwärmeleitungen führen zu hohen Wärmeverlusten, zur vorzeitigen Alterung der Leitungen sowie zu intensiverer Korrosion.  Leckagen haben Betriebsstörungen und wirtschaftliche Einbussen zur Folge.

Bei den Zustandsanalysen der Fernwärmenetze aus der Luft mit leistungsfähigen Infrarotsensoren, vermitteln wir den Versorgungsunternehmen einen detaillierten Überblick über den Allgemeinzustand des Rohrnetzes und gewährleisten das genaue Auffinden von Schadstellen. Energiesparpotentiale und Wasserverluste werden mit Hilfe von maßstabsgerechten Thermalkartierungen georeferenziert, mit hoher geografischer Präzision bildlich dargestellt und ausgewertet.

Vorteile:

  •     komplexe, zeitgleiche Übersicht über großflächige Versorgungsgebiete
  •     objektive Planungsgrundlagen für die Instandhaltung und Sanierungsmaßnahmen
  •     GIS-Implementierung inklusive mobile GIS
  •     sehr gutes Kosten-Nutzen-Verhältnis

Bei der Erfassung von Schadstellen an Fernwärmeleitungen werden die Oberflächentemperaturen im 1/10tel Grad genau gemessen. Dadurch kann die eventuelle Beschädigung einer Leitung auf wenige Zentimeter genau erfasst werden.

2. GEBÄUDEKATASTER - Gebäudeklassifikation

Untersuchungen mit Wärmebildkameras zum Auffinden von Wärmeverlustquellen an Gebäuden sind weit verbreitet. Die Methode gehört zu den Standardanwendungen der Infrarottechnik. Gebäudefassaden und Bauteilverbindungen können so detailliert auf ihr Isolationsverhalten und ihre Dichtheit geprüft werden.

Mit hochmoderner und leistungsfähiger Kameratechnik untersuchen wir aus der Luft innerhalb sehr kurzer Zeit die Gebäudesubstanzen ganzer Stadt- und Industriegebiete auf ihre Wärmedämmqualität und dokumentieren die Ergebnisse mit hoher Präzision auf thematischen Karten und erstellen energetische Gebäudekataster.

3. STADTKLIMA - Thermographische Erfassung von städtischen Gebieten zur Ermittlung von Wärmeverlusten und dadurch Steigerung der Energieeffizienz

Die GeoFly GmbH ist mit Hilfe der luftgestützten Thermographie in der Lage großflächige Gebiete in städtischen Bereichen zu erfassen und zu analysieren. Das Ergebnis unserer thermographischen Messungen ist eine Wärmeemissionskarte. Anhand dieser Übersicht lassen sich schnell und effektiv eventuelle Störquellen und Problemgebiete erkennen und gezielt bearbeiten.

Das STADTKLIMA ist das durch die Wechselwirkung mit der Bebauung und deren Auswirkungen (einschließlich Abwärme und Emission von luftverunreinigenden Stoffen) modifizierte Klima (Definition nach WMO, 1981)

Die bekanntesten Erscheinungen des Stadtklimas sind die städtischen Wärmeinseln, hohe Temperaturdifferenzen innerhalb der Bebauungen und deren Umland!

Das Wachsen von Städten führt zu Veränderungen von  Windverhältnissen, von lufthygienischen Situationen und das Belüftungsverhältnis einer Stadt. In Verbindung mit meteorologischen und lufthygienischen Messdaten bietet die Thermalinfrarotbefliegung auf Grund der flächendeckenden Darstellung der Oberflächenstrahlungstemperaturen die wichtigste Grundlage einer klimatischen Ist-Situation. Befliegungsmaßnahmen zum Stadtklima sollten mindestens zwei zeitlich versetzte Aufnahmesituationen (z.B. Abend- und Morgenaufnahmen) umfassen. Daraus ergeben sich klassifizierte Thermalkarten über das  Oberflächentemperaturverhalten, welche eine enge Relation zwischen der Überwärmungs- und Kaltluftgebiete im urbanen Mikroklima belegen.

Wir produzieren unsere Wärmeemissionskarte im Rahmen eines Thermalfluges. Mit einer Wärmebildkamera wird ein Wärmeabbild der Erdoberfläche erfasst. Diese flächendeckende Erfassung liefert die genauen Temperaturinformationen aller Objekte im jeweiligen Bildbereich. Um letztlich eine eindeutige Zuordnung der thermographischen Messung zu erreichen, werden die Ergebnisse ins Verhältnis zu den Gebäudegrundrissen gesetzt. Es wird für jedes Gebäude eine eindeutige Wärmeverlustklasse identifiziert, wodurch die Wärmeemissionskarte ihre endgültige Aussagekraft bekommt.

Anhand der gewonnenen Daten ist es möglich, die größten Energieverluste zu identifizieren, sie zu ordnen und der Dringlichkeit entsprechend Maßnahmen einzuleiten, um Wärmeverlustquellen zu reduzieren. Somit sind sie nicht nur in der Lage Energiekosten zu senken, sondern auch Projekte entsprechend ihrer Notwendigkeit zu bearbeiten.